Holger Fabry  (E-Bass)



Es gibt so viel gute Musik in den unterschiedlichsten Genres, dass ich bis heute keine musikalische Stilrichtung favorisiere. Es ist für mich nichts Außergewöhnliches z.B. in einer Galaband auf einer Silvesterveranstaltung zu spielen, an Neujahr ein klassisches Konzert aufzuführen und am nächsten Tag mit einer Hard-Rock Band ins Studio zu gehen. Da ich den Kontrabass und die Bassgitarre gleichermaßen gern spiele ist dies möglich und deshalb ist Vielseitigkeit eines meiner obersten Gebote. Das Wichtigste ist für mich all meine Liebe und Leidenschaft und mein musikalisches und handwerkliches Können vom ersten bis zum letzten Ton einzubringen.Holger Fabry erhielt ab dem 7. Lebensjahr Geigenunterricht und machte bald in diversen Schülerorchestern und Big-Bands "erste musikalische Gehversuche". Mit 14 Jahren entdeckte er seine Liebe für das Reich der tiefen Töne und nahm von da an E-Bassunterricht (u.a. bei Peter Sonntag).

Schon bald spielte er in diversen Rock-, Pop-, Punk-, sowie Jazz- und Big Bands, Tanzkapellen, Gala- und Cover-Bands. In dieser Zeit beginnt auch seine Leidenschaft für das Songwriting und Komponieren, die ihn bis heute nicht losgelassen hat. Nach Abitur und Zivildienst studierte Holger an der Musikhochschule Köln mit dem Hauptfach Kontrabass bei Jürgen Tomasso und schloss mit dem Diplom ab.Liederaus dem Radio mitsingen, ist Holgers erste musikalische Erinnerung und das mag auch ein Grund sein, warum Holger während des Studiums von seinem Gehörbildungsprofessor zum Gesangsstudium forciert wurde.

Schon vorher trat er in diversen Formationen als Sänger auf. Im klassischen Bereich spielte Holger u.a. mit den internationalen Weltstars Jose Carreras, Nigel Kennedy und Mischa Maisky. Er war lange Jahre Solobassist bei der Jungen Philharmonie Köln mit der er zahlreiche CDs einspielte und ausgedehnte Tourneen in Deutschland, Frankreich, Schweiz, Spanien, Großbritannien, Australien, Neuseeland, Tschechoslowakei führte.

Er wirkt(e) mit beim Städtischen Orchester Aachen, Dresdner Sinfoniker, Philharmonisches Orchester Bonn, u.a. Außerdem spielte er in verschiedenen Salonorchestern. Im Pop/Rock performt(e) er u.a. mit Bro´Sis, Mia Aegerter, Juliette, Chris de Burgh, Maricel, Intensiv, Karin Pagmar, Random( zum ersten Mal auch als CoProducer tätig).

So richtig zur Geltung kam und kommt seine musikalische Vielseitigkeit bei folgenden Musicals: La Cage aux folles, Piaf, Elisabeth, Miami Nights, Phantom der Oper, Aida, Die Schöne und das Biest, Spamalot, Im weissen Rössel, Tanz der Vampire.

Insgesamt absolvierte er während seines bisherigen musikalischen Schaffens mehr als 4000 Auftritte. An der Kreismusikschule Heinsberg gibt er seit mehr als 20 Jahren Kontra- und E-Bassunterricht. Aktuell hat er die Musikschule BassSpiel in Köln gegründet, die sich auf Kontra- und E-Bassunterricht spezialisiert hat. Außerdem arbeitet er intensiv an den eigenen Projekten Bassmeditations (SoloBass-CD) und Silent Candlelight (TripHop).



 

Newsletter
Aktuelles

Im Januar 2012 hat Herr Dr. Raphel D. Thöne die künstlerische Leitung übernommen.

 

Wir würden uns freuen Sie 2012 wieder bei unseren  eigenen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Die Konzerttermine geben wir in kürze bekannt.

Kontakt
an image
Ulrich Scholten
Therbeckenring 11, 45359 Essen
Email: info@ulrich-scholten.de

Tel:  0201 61 61 60 80
Fax: 0201 61 61 60 82